Logo Jakob-Muth-Preis

Geschichte der Sophie-Scholl-Schule in Gießen

 

Die Idee der Gründung der Sophie–Scholl-Schule ist aus einer Elterninitiative entstanden, die mit der Lebenshilfe Gießen einen starken Partner gewinnen konnte.

1998    Gründung der Sophie-Scholl-Schule Gießen in Trägerschaft der Lebenshilfe

           Gießen e.V., Start  mit einer Lerngruppe, sukzessive Erweiterung der Klassen

           mit jedem Schuljahr 

1999    Einweihung des Neubaus der Sophie-Scholl-Schule in der Grünberger

           Strasse 222 in Giessen 

2009    Festakt zu 10 Jahre Integrative sechsjährige Grundschule mit Förderstufe

           und Genehmigung der Schulerweiterung bis Klasse 10              

           Eröffnung der Sophie-Scholl-Schule Wetterau in Trägerschaft der

           Lebenshilfe Wetterau e.V.

           Die Sophie-Scholl-Schule in Giessen wird mit dem ersten Jakob Muth Preis

           als vorbildliche Schule für Kinder mit und ohne Behinderung

           ausgezeichnet             

2010    Sophie-Scholl-Inklusiv wird ins Leben gerufen, um gezielt mehr

           inklusive Schulbildung in Deutschland zu fördern

Aktuell lernen ca. 320 Kinder (1.- 8. Jahrgang) in 17 Lerngruppen und an drei Standorten, darunter ca. 80 Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf. Wir haben ein an die Rahmenpläne gebundenes Lernangebot mit dem Ziel der größtmöglichen inhaltlichen und zeitlichen Durchlässigkeit für alle Sek1-Abschlüsse.